spendenabsetzbarkeit.at

ist eine gemeinsame Initiative von Hilfsorganisationen,
um Unterstützern wie Ihnen die steuerliche Absetzbarkeit ihrer Spenden weiterhin zu ermöglichen.

Allianz für Kinder BARMHERZIGKEIT INTERNATIONAL DEBRA Austria e.motion - Verein für Equotherapie Geben für Leben – Leukämiehilfe Österreich Haus der Barmherzigkeit Kinderhospiz Netz Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien Nachbar in Not ÖBSV Österreichischer Behindertensportverband ROTE NASEN Clowndoctors WWF Österreich


Spenden absetzen leicht gemacht!

Wie können Sie Gutes tun und dafür auch noch vom Staat etwas zurückbekommen? Durch die Spendenabsetzbarkeit ist das möglich. Der Gesetzgeber refundiert einen Teil Ihrer Spenden, die Sie an steuerbegünstigte Organisationen gegeben haben, an Sie zurück. Dies ist schon seit 1988 möglich, doch ab diesem Jahr wird es noch einfacher für Sie als SpenderIn! Seit 01.01.2017 ist eine neue Regelung zur Spendenabsetzbarkeit in Kraft. Diese sieht vor, dass durch die automatisierte Arbeitnehmerveranlagung Ihre Spenden in Zukunft von der spendenbegünstigten Organisation beim Finanzamt gemeldet werden müssen.

Was bedeutet diese Änderung für Sie?

Ihre Spenden ab 01.01.2017 können nach wie vor abgesetzt werden. Je doch ändert sich der Vorgang wie Sie von der Spendenabsetzbarkeit Gebrauch machen können. Sie müssen Ihre gespendeten Beträge nicht mehr manuell bei Ihrer Arbeitnehmerveranlagung eingeben. Ihre Spendenbeiträge müssen von jetzt an von den spendenbegünstigten Organisationen direkt an das Finanzamt gemeldet werden. Um dieses Service für Sie erledigen zu können, benötigt die spendenbegünstigte Hilfsorganisation Ihren Vor- und Zunamen sowie Ihr Geburtsdatum. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihren vollständigen Namen laut Meldezettel an die Organisation melden. Für SpenderInnen, die bisher als Familien spendenbegünstigte Organisationen unterstützt haben gilt, dass derjenige die Daten bekannt gibt, der in Zukunft die Absetzbarkeit geltend machen will.

Wie können Sie Ihre Daten bekannt geben?

Ganz einfach über die Website spendenabsetzbarkeit.at: Einfach die jeweilige Organisation auswählen, das Online-Formular ausfüllen und abschicken. Die Bekanntgabe Ihrer Daten ist gleichzeitig Ihre Zustimmung, dass die jeweilige Organisation Ihre Spenden an das Finanzamt melden darf.

Sie finden „Ihre” Organisation hier nicht?

Die Initiative spendenabsetzbarkeit.at wurde von Hilfsorganisationen ins Leben gerufen und ist ein optionales Service-Angebot für SpenderInnen. Sollten Sie Ihre Organisation hier nicht finden, setzen Sie sich bitte direkt mit dieser in Verbindung.

Was ist Ihr Vorteil?

Sie übermitteln Ihre Daten einmal an die jeweilige Organisation und diese meldet in Zukunft Ihre Spendenbeiträge direkt an das Finanzamt. Ihr Vorteil dabei ist, dass Sie sich in Zukunft nicht mehr selbst um die Einmeldung Ihrer Spendenbeiträge kümmern müssen. Dieser automatische Prozess erleichtert Ihnen somit den Vorgang und Sie können ganz unkompliziert Ihre Spenden absetzen.

Was passiert mit Ihren Daten?

Sie sind uns wichtig! Denn ohne Sie könnten wir unsere Arbeit nicht umsetzen. Genau deshalb behandeln wir Ihre Daten mit größter Sorgfalt. Ihre Angaben werden laut unseren Datenschutzrichtlinien behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.

Können Sie weiterhin anonym spenden?

Ja das können Sie. Die Absetzbarkeit Ihrer Spenden ist komplett freiwillig und ein Angebot an Sie als SpenderIn! Sie können weiterhin auch ohne Bekanntgabe Ihrer Daten an die Hilfsorganisationen spenden. Auch wenn Sie irgendwann beschließen, von der Absetzbarkeit Ihrer Spenden abzusehen, können Sie jederzeit per E-Mail oder Telefon die Organisation informieren und der Absetzbarkeit widersprechen.

Weitere Informationen zur steuerlichen Absetzbarkeit finden Sie unter diesem Link auf der Website des Bundesministerium für Finanzen.